Ehem. militärisch genutzte Liegenschaften der WGT

Projekt: Ehem. militärisch genutzte Liegenschaften der WGT (z.B. TrÜPl Dolmar), Freistaat Thüringen.

Vorhaben:

Gefahren- und Zustandsbeschreibung sowie Erstellen einer Sicherungs- und Entsorgungskonzeption. Auftraggeber: Bundesvermögensamt Suhl.

Problemstellung:

Mit dem Abzug der Truppen der Westgruppe (WGT) des Warschauer Paktes aus Deutschland, wurden Anfang der 90er Jahre Kasernen und Anlagen u.a. in Thüringen an die zuständigen Bundesvermögensämter übergeben. Die Verwertung der Liegenschaften stellte sich aufgrund der hochgradigen Altlastengefährdung, insbesondere der Munitionsbelastung,  besonders schwierig dar. Es fehlten geeignete Konzepte und ausreichende Erfahrungen für die Beräumung großflächiger Altlastenverdachtsflächen.

Zielstellung:

Wiederherstellung der Nutzungsfähigkeit und Verwertbarkeit der Liegenschaften unter Ausschluss von Gefahren für Mensch und Umwelt sowie unter Beachtung der öffentlichen Haushaltslage. Aufgrund der territorialen Lage (fast ausschließlich in Waldgebieten) dieser Liegenschaften (Übungsplätze) waren prinzipiell Aspekte des Umwelt- und Naturschutzes zu berücksichtigen. Die erstellten Gutachten dienen einer sachbezogenen Entscheidungsfindung für weitere erforderliche Maßnahmen und ggf. als Grundlage für die Projektvorbereitung und -durchführung.

Lösung:

Unter Nutzung vorhandener Kenntnisse über die vormalige militärische Nutzung der Liegenschaften wurden im Ergebnis einer intensiven Objektbegehung sowie der Auswertung von topographischen Karten, Luftbildern, vorhandener Bestandsunterlagen sowie bereits vorliegender Gutachten, die Einzelverdachtsflächen ermittelt und – wenn in der ersten Phase bereits erforderlich- einer Beprobung unterzogen. Auf dieser Grundlage konnten dem AG sofort erforderliche Maßnahmen zur Abwendung von unmittelbaren Gefahren empfohlen werden. Des weiteren wurden eine detaillierte Zustandsbeschreibung u.a. mit Angaben zur geologischen und hydrologischen Gesamtsituation der Liegenschaften und ausführlicher Bilddokumentation sowie eine Gefährdungsabschätzung für Leib und Leben, für die öffentliche Ordnung sowie Natur und Umwelt erstellt. In Voraussicht der Technologie zur Entmunitionierung und Beräumung der Altlastenverdachtsflächen wurden die naturschutzrechtlichen Abhängigkeiten und Optionen dargestellt.

Kontakt

Finden Sie Ihre Lösung: Sprechen Sie jetzt mit SafeLane Global.

Kontakt