Desktop-Analyse im Südsudan

Durchführung einer Desktop-Analyse im Auftrag einer Mineralölgesellschaft im Südsudan.

Eine der führenden Mineralölgesellschaften im Südsudan beauftragte SafeLane Global mit einer Desktop-Analyse. Ziel war es, Kampfmittelrisiken im Umkreis von Jonglei und der östlichen Äquatorstaaten zu bewerten. 

Im Rahmen der Desktop-Analyse haben wir umfangreiche Daten erhoben, Hinweise auf Kampfmittel untersucht und die Risiken einer Kontamination mit Kampfmittelrückständen aus den zurückliegenden Konflikten bewertet. Eingeschätzt haben wir auch das Risiko, dass die Mitarbeiter der Mineralölgesellschaft bzw. ihrer Subunternehmen im Rahmen von Tiefbauarbeiten auf diese Kampfmittel stoßen könnten und welche Folgen das hätte. Daraus haben wir dann entsprechende Empfehlungen abgeleitet.

Wir haben die Risikosituation der Baustelle in Bezug auf Kampfmittelrückstände zwischen mittel und hoch eingeschätzt. Unsere Empfehlungen an unseren Kunden: Einsatz eines Teams für nichttechnische Untersuchungen, Berufung eines Sicherheitsberaters für Kampfmittelrückstände sowie die Aufstellung von Sicherheitshinweisen für den Umgang mit Kampfmitteln.

Kontakt

Finden Sie Ihre Lösung: Sprechen Sie jetzt mit SafeLane Global.

Kontakt