Räumung

Weltweit sorgen wir im Auftrag von mehr als 10.000 Kunden – unter ihnen Öl-, Gas-, Bergbau- und Bauunternehmen sowie länderübergreifende Organisationen – durch die Räumung nicht explodierter Kampfmittel oder Kampfmittelrückstände in abgelegenen Gebieten, in Konfliktzonen, auf Baustellen, aber auch in städtischen Gebieten für sichere Flächen und Wege.

Unsere weltweite Erfahrung macht SafeLane Global auch in Deutschland zum Dienstleister erster Wahl.

Mit mehr als 20.000 realisierten Projekten in über 60 Ländern ist SafeLane Global die erste Wahl für die Räumung von Landminen und Kampfmitteln inklusive Blindgängern und Submunition. Die Größenordnung der von uns durchgeführten Räumaufträge reicht von Ein-Mann-Projekten bis hin zu großen, langfristigen und integrierten Räumprojekten.

Die Räumung von Landminen ist für die Sicherheit der Bevölkerung von größter Bedeutung. Schließlich werden Landminen häufig an strategischen Orten platziert, um die Bewegungsfreiheit und die wirtschaftliche Entwicklung in Konfliktzonen einzuschränken. Deshalb sind auch nach Beendigung eines Konfliktes häufig große Flächen für lange Zeit unsicher und unbrauchbar. Die Folge: eine schleppende Entwicklung der Wirtschaft, ausbleibender Wiederaufbau von Infrastruktur, Schulen, Krankenhäusern und Häusern, fehlende Flächen für die lebenswichtige Landwirtschaft und nicht zuletzt: Angst.

Mit langjähriger Erfahrung, hochentwickelter Technologien, umfassendem Know-how für die Minenräumung sowie durch strikte Einhaltung der internationalen Minenräumstandards sorgen wir für eine effiziente, flexible und sichere Minenräumung – von der Beratung, Untersuchung, Analyse und Recherche über Detektion, Risikobewertung, Räumung bis hin zu Schulung, Projektmanagement, Unterstützung vor Ort und verantwortungsbewusster Qualitätssicherung.

SafeLane Global hält sich an die internationalen Minenräumstandards, hat branchenführende Standardarbeitsanweisungen entwickelt und unterhält ein eigenes, ausgezeichnetes Qualitätsmanagementsystem. Wir sind außerdem nach ISO 9001, 14001 und BS OHSAS 18001 zertifiziert und erfüllt alle länderspezifischen technischen, Schulungs-, Lizenzierungs- und Freigabevorschriften.

Ein Beispiel für ein laufendes Projekt ist die Unterstützung der Global Upstream-Explorationsunternehmen mit Minenräumdiensten, Kampfmitteldetektion und Spürhunden im Irak. Bereits 2017 nach 16 Monaten abgeschlossen werden konnte ein Auftrag der Southern Oil Company in Sindibad. Dort wurde eine zu 30 Prozent verminte Fläche von 8.000.000 m2 Land an der Grenze zum Iran geräumt.

Weitere Projektbeispiele finden Sie hier.

Fallstudien

Kampfmittelräumung im Irak

Kampfmittelräumung auf einem acht Millionen Quadratmeter großen Geländes im Vorfeld der Landrückgabe an die irakische Regierung.

Weiterlesen

Flächenräumung in Mosambik

Im Rahmen der Vorbereitung für den Bau einer Küstenstraße von Mucojo nach Quissanga in Mosambik haben wir auf einem 46 km langen Teilstück zwischen Pemba und Mocimboa da Praia für die Flächenräumung in einem Waldgebiet gesorgt.

Weiterlesen

Kampfmittelbeseitigung in Australien

SafeLane Global wurde damit beauftragt, explodierte und nicht explodierte Kampfmittel von einem ehemaligen Munitionsdepot zu räumen. Darüber wurden alle metallischen Gegenstände geräumt, Gebäude abgebrochen und Infrastruktur, die der Bergung von Metallschrott im Wege steht, beseitigt.

Weiterlesen

Minenfreie Falklandinseln

Räumung von Landminen im Nachgang des Falklandkriegs von 1982.

Weiterlesen
Fallstudien ansehen

Kontakt

Finden Sie Ihre Lösung: Sprechen Sie jetzt mit SafeLane Global.

Kontakt